Let’s travel together.

Yannic

Hier finden Sie alle Informationen zum männlichen Vornamen Yannic:

Namensbedeutung

Yannic war ursprünglich eine Koseform des bretonischen Namens Yann, hat sich aber als eigenständiger Name etabliert. Seinen Ursprung hat er im hebräischen Vornamen Johannes. Er bedeutet „Gott hat Gnade erwiesen, Gott ist gnädig“. Der Name hat eine wichtige Bedeutung im christlichen Glauben. Etliche Heilige, Herrscher, Kirchenväter und Päpste trugen ihn. Aus diesem Grund existieren auch viele Variationen, Ableitungen und Kosenamen von ihm.

Varianten

Yannic ist eine in Deutschland sehr seltene Schreibweise. Häufiger sind die Formen Yannick und Yannik. Die geläufigste Variante Jannik hat ihren Ursprung zwar im selben Namen, ist jedoch dessen dänische Koseform. Ihr entstammen auch die weiteren, ebenfalls seltenen Formen Janik, Janick und Janic. Auch der bretonischen Form entstammend sind die ebenfalls sehr seltenen Namensvarianten Yanik, Yanick und Yanic.

Verbreitung

Seit den achtziger Jahren werden Jungen in Deutschland so genannt. In den Neunzigern entstand dann ein wahrer Trend um den Namen. Zwanzig Jahre lang gehörten die verschiedenen Varianten zusammengenommen zu den 25 beliebtesten Jungennamen. Auch heute noch werden sie gern vergeben, allerdings etwas seltener als damals.


Herkunft

Bretonisch
Französisch
Hebräisch

Namenstage

24. Juni
27. Dezember

Weibliche Form

Yannica


Spitznamen

Schannic, Yan, Yanchen, Yanni und Yannosch



Beliebteste Doppelnamen mit Yannic

Mathis-Yannick, Yannic-Damian, Yannic-Noah, Yannic-Pascal und Yannick-Luca


Das könnte dir auch gefallen