Let’s travel together.

Yanina

Hier finden Sie alle Informationen zum weiblichen Vornamen Yanina:

Namensbedeutung

Der Name Janina bzw. die alternative Schreibweise Yanina ist die lateinische Verniedlichungsform von Jana, eine verselbständigte Kurzform von Johanna. Diese ist das weibliche Gegenstück zu Johannes, welcher sich wiederum von dem hebräischen Namen Jochanan ableitet.

Yanina lässt sich auch von dem Jungennamen Jan ableiten, wobei dieser wiederum eine Kurzform von Johannes darstellt.

Der Name Yanina hat somit, wie Johanna und Johannes, seinen Ursprung im Hebräischen. Die Namen beruhen auf den hebräischen Worten „Jahwe“ (=JHWH), welches der Name Gottes ist, sowie „chanan“, was für „begünstigen“ und „gnädig sein“ steht. Somit stehen die Namensträger/innen für „JHWH ist gnädig“, „Gottbegnadete/r“ bzw. „Gottesgeschenk“.

Johannes gibt es in den biblischen Schriften gleich mehrere. Von dem bekannten „Johannes dem Täufer“ über den Apostel Johannes existieren eine Vielzahl Heiliger, Seliger, Märtyrer und Kirchenväter mit diesem Namen. Ebenso trugen bislang 23 Päpste sowie viele Herrscher diesen Namen. Auch für Johanna gab es einige berühmte Vertreterinnen wie bspw. Johanna von Orléans (Jeanne d’Arc). Ende des Mittelalters waren Johannes und Johanna die häufigsten Taufnamen in Deutschland. Durch das Alter der Namen und der großen internationalen Beliebtheit gibt es mittlerweile unzählige Varianten der beiden Namen.

Der Name Janina ist, auch in den Schreibweisen Jannina, Yanina oder Shanina, in Deutschland sowie in Polen recht verbreitet. Die Schreibweise Yanina ist in Russland besonders beliebt. Im Polnischen bedeutet Janina „die Glänzende“.

Janina ist in Deutschland seit vielen Jahren einer der beliebtesten Mädchennamen. Seit Anfang der 1940er Jahre war er unter den 200 beliebtesten Mädchennamen, wenn auch auf den hinteren Rängen. Ende der 70er Jahre stieg die Beliebtheit weiter an, so das Janina Anfang der 90er Jahre sogar unter die Top 20 aufstieg. Danach sank die Vergabe des Namens allerdings rapide ab.

Die benannten internationalen Namenstage gehen zurück auf Janina, die wohl geläufigste Schreibweise des Namens.


Herkunft

Hebräisch

Namenstage

01. März
30. Mai
12. Dezember

Männliche Form

Yanik und Johannes


Spitznamen

Yanni und Yay



Beliebteste Doppelnamen mit Yanina


Das könnte dir auch gefallen