Let’s travel together.

Tom

Hier finden Sie alle Informationen zum männlichen Vornamen Tom:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Tom ist ein männlicher Vorname und die Kurzform von Thomas. Er entstammt dem Aramäischen te’oma und bedeutet „Zwilling“ oder auch „gepaart“.

Herkunft & Entwicklung

Es handelt sich um einen biblischen Namen, der zurück geht auf einen der zwölf Apostel Jesu. Er ist vor allem bekannt dafür, dass er zunächst an der Auferstehung Christi und der Himmelfahrt Marias zweifelte.

Die Kurzform Tom existiert etwa seit Mitte des 14. Jahrtausends im englischsprachigen Raum. Allerdings wurde sie zu der Zeit weniger nicht als eigenständiger Name, sondern als Bezeichnung für einen gewöhnlichen Mann genutzt. Dadurch wurde ihm eine geschlechtsspezifische Wertung auferlegt, sodass er irgendwann auch als Adjektiv oder zusammengesetztes Wort beschreibend genutzt wurde. tomcat beispielsweise ist eine männliche Katze und der männliche Truthahn wurde seit dem tom turkey genannt. Auch die englische Bezeichnung Tomboy stammt daher. Ursprünglich beschrieb sie einen besonders rauen oder rüpelhaften Jungen. Schnell aber änderte sich die Bedeutung und sie wurde zur Bezeichnung für jungenhafte Mädchen.

Verbreitung

Als eigenständiger Name wird Tom erst im 20. Jahrhundert verwendet. In Deutschland findet man den Namen seit den fünfziger Jahren. Zu diesem Zeitpunkt war Thomas lange Jahre auf Platz eins der Namenshitlisten und vermutlich gefiel den Eltern die kürzere Alternative. In den Neunzigern wurde Tom dann immer beliebter als Name, während seine Ursprungsvariante immer weniger genutzt wurde. Seit dem neuen Jahrtausend gehört er zu den 50 meist vergebenen Namen für neugeborene Jungs, zwischendurch war er sogar in den Top 10.

Einer der bekanntesten Namensvertreter ist der Schauspieler und Hollywood-Star Tom Cruise. Ein beliebter tierischer Vertreter dieses Namens ist der Kater aus der Kinderzeichentrickserie Tom & Jerry.


Herkunft

Aramäisch
Biblisch
Englisch

Namenstage

03. Juli
21. Dezember

Weibliche Form

Thomasina


Spitznamen

Tomi, Tomik, Tomilein, Tomme, Tommi und Tommy



Beliebteste Doppelnamen mit Tom

Eladio-Tomas, Elano-Tomas, Ernst-Ottomar, Felix-Tom, Hans-Ottomar, Hans-Tom, Jannes-Tom, John-Tommek, Justin-Tom, Laurenz-Tom, Linus-Tom, Maciej-Tomasz, Merlin-Tom, Nico-Tom, Thorben-Tom, Tom-Alexander, Tom-Bela, Tom-Christian, Tom-Claas und Tom-Collin


Das könnte dir auch gefallen