Let’s travel together.

Schwangerschaftswochen: So wird der Schwangerschaftsverlauf gezählt

0

Erwartest du ein Baby und bist dir nicht sicher, in welcher Schwangerschaftswoche du gerade bist? Jeder sagt etwas anderes? Keine Sorge, das geht vielen Frauen so. Der Grund sind unterschiedliche Zählweisen. Da kann man schon durcheinander kommen. Wir klären auf.

Um zu bestimmen, in welcher Schwangerschaftswoche (SSW) sich eine Frau gerade befindet, kann auf zwei verschiedene Arten gezählt werden. Sie unterscheiden sich um etwa zwei Wochen. Wir stellen beide vor.

Zählung ab der Empfängnis

Die erste Zählweise versucht, das Alter des Embryos genau zu bestimmen. Sie berechnet die Wochen und Tage anhand des Zeitpunktes, an dem wahrscheinlich die Befruchtung stattgefunden hat. Dies lässt sich zwar nicht genau festmachen, aber Größe und Entwicklung des Embryos sowie die Größe der Fruchthöhle in der Gebärmutter reichen erfahrenen Ärzten aus, um ziemlich genaue Angaben zu machen.

Diese Zählweise wird eigentlich nur verwendet, wenn es um die Zeitspanne geht, in der ein Schwangerschaftsabbruch noch erlaubt ist. Denn ab der Empfängnis dürfen maximal 12 volle Wochen vergangen sein.

Zählung ab Beginn der letzten Periode

Die zweite, üblichere Zählweise ermittelt die aktuelle SSW abhängig vom ersten Tag der letzten Periode. Wenn deine Regel gerade begonnen hat und du in diesem Zyklus schwanger wirst, bist du daher schon in der 1.SSW, ohne bisher überhaupt einen Eisprung gehabt zu haben.

Als offiziell schwanger giltst du übrigens erst, wenn sich das befruchtete Ei in der Gebärmutter eingenistet hat. Dies ist meist spätestens in der 5. SSW der Fall, manchmal auch schon in der 4. SSW.

Nach dieser Art zu rechnen dauert eine Schwangerschaft im Schnitt 40 Wochen.

So weit, so einfach.

SSW 4 + 5: Was die Tage bedeuten

Zusätzlich zur Wochenangabe findet man oft noch Tagesangaben. Und an diesem Punkt wird es meist erst richtig verwirrend. Denn plötzlich steht dort statt 5. SSW so etwas wie SSW 4 + 5. Beides hat seine Berechtigung. Bei der ersten Schreibweise handelt es sich um eine angefangene Woche, markiert durch den Punkt „.“. Die zweite Schreibweise ist genauer und besagt, wie viele Wochen und Tage du schon vollendet hast.

In der 5. Schwangerschaftswoche hast du im obigen Beispiel schon 4 abgeschlossene Wochen und 5 Tage geschafft (SSW 4 + 5). Du bist also 4 Wochen und 5 Tage schwanger und befindest dich in der 5. SSW. Genauer geht es nicht mehr. Ein ähnliches Beispiel: Ein Kind im 5. Lebensjahr ist 4 Jahre und 5 Monate alt.

Eine Woche hat sieben Tage. Gezählt wird ab 0. Der 1. Tag der 5. SSW ist SSW 4 + 0, der letzte SSW 4 + 6. Danach geht es mit SSW 5 + 0 weiter. Du hast dann also 5 Schwangerschaftswochen geschafft und bist am Anfang der 6. SSW.

Wie wir bei elterngeld.de zählen

Bei elterngeld.de zählen wir die Schwangerschaftswochen ab dem ersten Tag der letzten Periode. So wird es auch dein Frauenarzt tun. Auch unser Schwangerschaftskalender funktioniert nach diesem Prinzip.

In unserem SSW Rechner hast du aber die Möglichkeit, deine aktuelle Schwangerschaftswoche anhand deines Eisprungs oder sogar anhand deines errechneten Geburtstermins anzeigen zu lassen.

Jetzt meine aktuelle SSW berechnen

Dauert eine Schwangerschaft 9 oder 10 Monate?

Beides ist richtig, je nachdem, wie man es betrachtet:

  • Geht man von den üblichen Kalendermonaten aus, die im Schnitt 30 Tage haben, dauert eine Schwangerschaft ab der Empfängnis 9 Monate.
  • Rechnet man ab dem ersten Tag der letzten Regel sind es neuneinhalb Monate.
  • Ebenfalls ab dem Tag der letzten Regel sind es 10 Mondmonate, also Monate im Mondzyklus von nur 28 Tagen.

Hast du noch Fragen zur richtigen Berechnung der Schwangerschaftswochen? Dann schreib uns gern einen Kommentar!

Das könnte dir auch gefallen