Let’s travel together.

Samira

Hier finden Sie alle Informationen zum weiblichen Vornamen Samira:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Samira ist ein arabischer Name und war einmal einer der beliebtesten Mädchennamen arabischer Herkunft. Die männliche Form lautet Samir.

Im Arabischen hat dieser Name gleich mehrere Bedeutungen: „die nächtliche Unterhalterin bzw. Gesprächspartnerin“ oder auch „Prinzessin“. Dafür liegt das arabische Wort „samara“ zugrunde, welches „Plaudern am Abend“ heißt. Im Türkischen bedeutet Samira „aus dem Himmel fließendes Wasser“ und „die immer Glückliche“.

Im Hebräischen heißt Samira gleichzeitig „Diamant“ und „Stachel“. Aus dem Persischen wird der Name mit „das Mädchen mit der weißen Haut und roten Wangen“ übersetzt.


Herkunft

Arabisch

Namenstage

2. Mai

Männliche Form

Sam, Samir und Samy


Spitznamen

Amira, Mia, Mila, Mimi, Minni, Mira, Mirabella, Mirchen, Miri, Miva, Muri, Sa, Sahne, Salani, Sam, Samara, Sambo, Same, Sameira, Sami, Samirka, Samirusa, Samka, Sammara, Samme, Sammel, Sammy, Samo, Samra, Sams, Samsam, Samse, Samsemofa, Samsi, Samsofon, Samson, Samsy, Samy, Samy-Joe, Samürü, Sara, Sasa, Schmira, Semeira, Semmel, Siri, Smash, Smi, Smili, Soso, Sämi, Sämii und Sämmy



Beliebteste Doppelnamen mit Samira

Akane-Samira, Amina-Samira, Bianca-Samira, Ina-Samira, Jessica-Samira, Leah-Samira, Leona-Samira, Louisa-Samira, Rebecca-Samira, Samira-Aliana, Samira-Aline, Samira-Antonia, Samira-Chayenne, Samira-Cheyenne, Samira-Christine, Samira-Joana, Samira-Jolie, Samira-Khadija, Samira-Leona und Samira-Liliana


Das könnte dir auch gefallen