Let’s travel together.

Rürup-Rente kündigen: Das sind deine Optionen

Die Rürup-Rente gehört zur Basisrente und hat eine ganze Reihe Vorteile. Der große Nachteil ist jedoch, dass du die Rürup-Rente nicht kündigen kannst. Einmal abgeschlossen hast du den Vertrag bis zum Lebensende „an der Backe“. Es gibt unterschiedliche Gründe, weshalb man eine Rürup-Rente kündigen möchte – für einige Gründe gibt es jedoch trotzdem Lösungen und Regelungen von denen du profitieren kannst. Vielleicht findest du so eine sinnvolle Alternative zur Kündigung.

Kündigung innerhalb von 30 Tagen nach Vertragsabschluss

Eine Kündigung der Rürup-Rente ist nur in einem einzigen Ausnahmefall möglich: Du hast die Möglichkeit, deinen Vertrag innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt aller erforderlichen Unterlagen wie Versicherungsschein und Bedingungen zu widerrufen. Solltest du deinen Vertrag also frisch abgeschlossen haben und schon kündigen wollen, hast du die einmalige Chance.

Eine Kündigung ist ansonsten leider nicht möglich. Wir stellen dir jedoch die beiden Optionen vor, die du nun hast:

Option A: Rürup-Rente beitragsfrei stellen

Du kannst deine Versicherung jederzeit kurzfristig oder langfristig beitragsfrei stellen (= ruhen lassen). Das macht vor allem in den Phasen Sinn, in denen du Liquiditätsengpässe hast und dein weniges Geld nicht noch in die Versicherung stecken kannst. Bedenken solltest du dabei jedoch, dass sich dann dein Sparkapital nicht erhöht und die zu erwartende Rente natürlich geringer ausfällt. Das bisher schon angesparte Kapital wird jedoch weiter verzinst für dich angelegt und verfällt nicht.

Umsetzung: Es reicht ein kurzer Brief mit der Mitteilung, dass du ab sofort keine Beiträge mehr zahlen und den Vertrag ruhen lassen möchtest.

Option B: Statt Kündigung Rürup-Rente wechseln

Die zweite Option ist der Anbieterwechsel. Zum Hintergrund: Wenn du deinen Rürup-Vertrag über einen Versicherungsmakler abgeschlossen hast, wirst du wahrscheinlich (wie beim Großteil der Rürup-Verträge üblich) sehr hohe Abschluss-und Verwaltungskosten gezahlt haben und auch weiterhin zahlen. Der Sinn hinter einem Anbieterwechsel soll es sein, die jährlichen Verwaltungskosten so gering wie möglich zu halten, damit sich die Rürup-Rente für dich am Ende lohnt. Mach es diesmal also richtig und wechsle zu einem besseren Anbieter. Empfehlenswert ist hierfür der Anbieter fairr.de. Dieser zeichnet sich dadurch aus, dass er keine Abschlusskosten hat und extrem geringe Verwaltungskosten (0,37% – 0,47% im Vergleich zu den üblichen 10 – 20%). Der Wechsel ist sehr einfach und fairr.de übernimmt die komplette Kündigungsgebühr bis zu einer Höhe von 150 Euro. Melde dich einfach dazu auf der Webseite des Anbieters an, er übernimmt dann die Kündigung bei deinem alten Anbieter.

Was macht fairr.de so anders?

Fairr investiert in ETFs (Exchange Traded Funds). Das sind passive Fonds, die einen Index wie den Dax oder den MSCI World abbilden und somit das Risiko stark streuen. Vorteil eines ETF: Ein Index wird automatisch nachgebildet. Die Fonds benötigen keinen teuren Fondsmanager und können mit einer deutlich schlankeren Kostenstruktur arbeiten. Niedrigere Kosten bedeuten wiederum höhere Rendite im Rentenalter.

Die Vorteile von fairr.de im Überblick:

  • Niedrige Kostenstruktur
    Es fallen keine Abschlussprovisionen oder Ausgabeaufschläge an. Die Gesamtkosten sind deutlich niedriger als bei anderen Anbietern.
  • Weniger Kosten, mehr Rente
    Kosten schmälern die Rendite bei der Geldanlage erheblich. Durch mehr Rendite bekommst du später mehr Rente.
  • Beim Rürup-Wechsel: 150 Euro Bonus nutzen
    Die Kündigungsgebühr deines aktuellen Anbieters erstattet dir fairr.de
    bis zu 150 Euro.

Wenn du über fairr.de einen Rürup Renten-Vertrag abschließt oder wechselst, zahlst du je nach Depotstand nur 0,37% – 0,47% Verwaltungskosten, die Abschlusskosten entfallen komplett. Das Geld kann direkt vom ersten Euro an angelegt und verzinst werden. Wie sich der Unterschied in harten Zahlen bemerkbar macht, siehst du in dieser Beispielgrafik:

Kostenvorteil bei Fairrürup als Beispiel
Kostenvorteil bei Fairrürup als Beispiel

Neben der Rürup-Rente gibt es auch noch weitere Formen der Altersvorsorge, die für dich relevant sein könnten. In erster Linie sind das die betriebliche Altersvorsorge, Riester-Rente und die flexible Altersvorsorge.

Möchtest auch du deine Rürup-Rente kündigen? Schreib uns deine Erfahrungen in die Kommentare!

Das könnte dir auch gefallen