Let’s travel together.

Pauline

Hier finden Sie alle Informationen zum weiblichen Vornamen Pauline:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Pauline ist eine Ableitung des lateinischen Namens Paulina. Dieser ist eine Erweiterung von Paula, der weiblichen Form von Paul. Die Bedeutung des Namens lässt sich vom lateinischen Wort paulus für „klein“ herleiten. Pauline ist „die Kleine, die Jüngere, die Liebliche“.

Der Name kennt verschiedene internationale Varianten darunter Paolina (italienisch), Pavlina (russisch), Pauliina (finnisch) oder Paulette (französisch). In Frankreich wird er aber auch mit dieser Schreibweise verwendet. In Deutschland war er bereits Ende des 19. Jahrhunderts sehr beliebt und gehörte zu den 50 meist vergebenen Mädchenvornamen. Seine Beliebtheit sank, jedoch genau ein Jahrhundert später kam er wieder in Mode und man findet ihn bis heute unter den 100 beliebtesten Namen für Neugeborene. Er wird relativ häufig auch mit einem Zweitnamen vergeben.

Ein Film um sie ist „Die fast perfekte Welt der Pauline“, der 2016 in die Kinos kam. Auch mehrere Songs handeln von ihr, beispielsweise der „The Pauline Song“.


Herkunft

Lateinisch
Römisch

Namenstage

13. März
30. April

Männliche Form

Paul, Paulus und Paulino


Spitznamen

Lina, Linchen, Line, Lini, Pau, Pauli, Paulinchen, Pina, Pine, Pini, Plinchen und Polly



Beliebteste Doppelnamen mit Pauline

Amelie-Pauline, Anica-Pauline, Anna-Pauline, Carlotta-Pauline, Emelie-Pauline, Emilia-Pauline, Emma-Pauline, Felina-Pauline, Hanna-Pauline, Hannah-Pauline, Helina-Pauline, Juna-Pauline, Laura-Pauline, Luise-Pauline, Lya-Pauline, Maja-Pauline, Marie-Pauline, Marja-Pauline, Marla-Pauline und Meluna-Pauline


Das könnte dir auch gefallen