Let’s travel together.

Paula

Hier finden Sie alle Informationen zum weiblichen Vornamen Paula:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Paula ist die weibliche Form des lateinischen Namens Paul, eine Ableitung des altrömischen Beinamens Paulus. Der Name bedeutet „die Kleine, die Geringe oder auch die Jüngere“. Auch im Griechischen ist Paula bekannt. Dort ist Paula „die Schöne“. Er kann auch ein Familienname sein.

Internationale Formen des Namens sind unter anderem Paola, Pauline, Paulette oder Pavla. Allerdings ist ihr männliches Namenspendant wesentlich weiter verbreitet. In Deutschland gehörte er zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu den beliebtesten Babyvornamen für Mädchen. Der Trend ging zurück bis der Name um 1945 komplett von den Geburtsurkunden verschwand. Ab Ende der Siebziger gab es wieder vereinzelte Paulas unter Neugeborenen und in den Neunzigern erfuhr der Name einen Boom. Im aktuellen Jahrtausend befindet er sich durchgängig unter den beliebtesten 50 Mädchen-Vornamen.

In der DDR gelangte der Name durch „die Legende von Paul und Paula“ ins Bewusstsein der Menschen. Der Film aus dem Jahre 1973 gehörte zu den wichtigsten in der DDR gedrehten Spielfilmen. Paula ist auch eine Puddingsorte von Dr. Oetker und eine Berliner Elektropop-Band. Am 15. Dezember 2016 kam ein Film um die gleichnamige Hauptdarstellerin und Künstlerin Paula Modesohn-Becker in die Kinos.


Herkunft

Lateinisch
Römisch

Namenstage

26. Januar

Männliche Form

Paul, Paulo und Paulus


Spitznamen

Lala, Pally, Pauli, Paulina, Paulinchen, Polli, Polly und Poppy



Beliebteste Doppelnamen mit Paula

Alana-Paula, Anna-Paula, Cathrin-Paula, Ilse-Paula, Jule-Paula, Margareta-Paula, Maria-Paula, Paula-Aimee, Paula-Alena, Paula-Amalia, Paula-Dorothea, Paula-Elaine, Paula-Emma, Paula-Felina, Paula-Greta, Paula-Isabella, Paula-Lotta, Paula-Lucia, Paula-Maria und Paula-Marie


Das könnte dir auch gefallen