Let’s travel together.

Paul

Hier finden Sie alle Informationen zum männlichen Vornamen Paul:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Der Vorname Paul geht auf das lateinische Wort „paulus“ zurück und bedeutet übersetzt „klein“. Paul bedeutet daher „der Kleine“.

In Tschechien kennt man Paul unter „Pavel“, in Italien unter „Paolo“, in Ungarn unter „Pal“, in Finnland unter „Paavo“, in Spanien unter „Pablo“ und in Dänemark unter „Poul“.

Der Name Paul ist bei Heiligen und Päpsten sehr beliebt und führte schon früher zu einer starken Verbreitung. Bisher trugen 6 Päpste den Namen Paul. In Deutschland findet man den Namen im 20. und 21. Jahrhundert fast immer in den Hitlisten wieder, gerade seit 2000 wird der Name jedoch immer beliebter.


Herkunft

Lateinisch
Römisch

Namenstage

25. Januar

Weibliche Form

Paola, Paula, Pauli, Paulina und Pauline


Spitznamen

Bolle, Gaul, José, Luap, LuppiPuppi, Maul, Pablo, Paolo, Pascha, Paulaner, Paulant, Paulator, Paulchen, Paule, Paulemann, Paulemeister, Paulerik, Paulette, Pauli, Paulik, Paulilauli, Paulilein, Paulinchen, Paulino, Paulinsche, Paulipaul, Paulischen, Paulisher, Paulke, Paulmann, Paulo, Paulpanzer, Paulsche, Paultschikowski, Pauly, Pauschi, Pavel, Pawlik, Pawluscha, PayPaul, Peil, Peul, Pi, Pju, Pocke, Pole, Polka, Polle, Polo, Popel, Porl, PowerPaul, Powl, Powlchen, Puil, Pulle, Pullemulleman, Pullerman, Pål, Pöbel, Pöhl, Pökel, Pölchen und Pöyl



Beliebteste Doppelnamen mit Paul

Aaron-Paul, Alain-Paul, Alan-Paul, Albert-Paul, Alexander-Paul, Alfred-Paul, Andreas-Paul, Arno-Paul, Arno-Paul-Jiri, Axel-Paul, Bruno-Paul, Carol-Paul, Chrisdoph-Paul, Christian-Paul, Daniel-Paul, Emil-Paul, Ernst-Paul, Franz-Paul, Friedrich-Paul und Gabriel-Paul


Das könnte dir auch gefallen