Let’s travel together.

Nils

Hier finden Sie alle Informationen zum männlichen Vornamen Nils:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Nils (alternative Schreibweise: Niels) ist eine skandinavischer Vorname, abgewandelt von Nikolaus bzw. Nicholas / Nicolas. Der Name kommt ursprünglich aus Schweden. Bei uns in Deutschland wird vorrangig Nils mit einem kurzen „i“ verwendet, in Dänemark und Norwegen hingegen wird der Name mit einem „ie“ bevorzugt. Seit den 1960er Jahren taucht der Name in Deutschland in den Vornamen Statistiken häufiger auf und ist seitdem immer in den Top100 zu finden.

Namenstag am 5. oder 6. Dezember?

Eigentlich hat Nils seinen Namenstag am 05. Dezember wegen des seligen Nils Stensen (1638-1686), Bischof von Münster. Sein Todestag ist der 05.12. nach dem heutigen Kalender. Vor der Reformation des Kalenders durch Papst Gregor XIII. wäre es der 25.11. gewesen. Deshalb taucht in einigen Namenstagskalendern auch der 25.11. teilweise auf. Die meisten Nils feiern jedoch am 06.12. ihren Namenstag, da sie ihren Namen von Nikolaus ableiten, der seinen Namenstag am 06.12. hat.


Herkunft

Nordisch

Namenstage

6. Dezember

Weibliche Form

Nila


Spitznamen

Nels, Nelse, Nelsen, Nelso, Nelson, Nessi, Nials, Niels, Nielsipilsi, Nil, Nili, Nille, Nillie, Nilo, Nilsa, Nilschen, Nilsi, Nilsihasi, Nilsiherz, Nilsilein, Nilsimaus, Nilso, Nis, Nisel, Niss, Nisse, Niöls, Njels, Schnölz, Sils und Slin



Beliebteste Doppelnamen mit Nils

Albert-Nils, Hans-Nils, Maurice-Nils, Nils-Andre, Nils-Anker, Nils-Arne, Nils-Axel, Nils-Björn, Nils-Carsten, Nils-Christian, Nils-Daniel, Nils-Elias, Nils-Erik, Nils-Günter, Nils-Hendrik, Nils-Holger, Nils-Ingo, Nils-Jan, Nils-Lasse und Nils-Luca


Das könnte dir auch gefallen