Let’s travel together.

Niklas

Hier finden Sie alle Informationen zum männlichen Vornamen Niklas:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Niklas ist die schwedische und finnische Form von „Nikolaus“. Damit ist Nikolaus der Namensgeber – er war im 4. Jahrhundert Bischof von Myra (Asien). Bisher trugen 5 Päpste den Namen Nikolaus. Es gibt ebenfalls die alternative Schreibweise Niclas mit „c“, wird allerdings weitaus häufiger vergeben. Der Name wird aus den griechischen Wörtern nik = „Sieg“ und l¯aós = „Volksmenge / Volk“ abgeleitet.

Seit den 80er Jahren erfreut sich der Name Niklas großer Beliebtheit. Spitzenpositionen in den Hitlisten erlangte er um die Jahrtausendwende herum. In den letzten Jahren nahm die Popularität schrittweise ab.


Herkunft

Altgriechisch
Griechisch

Namenstage

6. Dezember

Weibliche Form

Nicole und Nikita


Spitznamen

Chiky, Klas, Knigge, Lasnik, Lasse, Nick, Nickel, Nicki, Nickie, Nico, Nigga, Niggas, Nigges, Niggi, Niggo, Nigle, Nihil, Nik, Nike, NikeN, Nikes, Niki, Nikka, Nikkel, Niklus, Niklush, Nikläs, Niknak, Niko und Nikolausi



Beliebteste Doppelnamen mit Niklas

Ben-Niklas, Bert-Niklas, Fin-Niklas, Fynn-Niklas, Hans-Niklas, Henry-Niklas, Horst-Niklas, Jan-Niklas, Jannes-Niklas, Jon-Niklas, Jörg-Niklas, Kai-Niklas, Kay-Niklas, Marc-Niklas, Niklas-Alexander, Niklas-Christian, Niklas-Daniel, Niklas-David, Niklas-Emanuel und Niklas-Enrico


Das könnte dir auch gefallen