Let’s travel together.

Moritz

Hier finden Sie alle Informationen zum männlichen Vornamen Moritz:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Moritz ist die deutsche Form des lateinischen „Mautitius“, dem Namen eines Heiligen, der normalerweise als Schwarzer dargestellt wird. Der Name ist eine Erweiterung von Maurus (ebenfalls lateinisch), was für „der Mohr“ oder auch „der aus Mauretanien Stammende“ steht. Im Griechischen bedeutet „maurós“ schwarz.

Weitere Varianten sind Maurice in Frankreich, Maurits in Schweden und Niederlande, Maurizio in Italien, Mauricio in Spanien, Mórits in Island, Maurycy in Polen, Morris in England und Moricz in Ungarn. Die serbische Variante Maric wird dort als Familienname genutzt.

Durch die Kindergeschichte „Max und Moritz“ von Wilhelm Busch wurde der Name vor allem bekannt und erlange große Beliebtheit.


Herkunft

Lateinisch

Namenstage

22. September

Weibliche Form

Maura und Mauritia


Spitznamen

Klositz, Mareise, Maurice, Mo, Modschi, Moe, Moey, Mofi, Mofitz, Moi, Molle, Momi, Momo, Monte, Mooo, Mor, Mori, Moris, Morisch, MoritzPoritz, Moro, Morre, Morris, Morry, Morrübe, Morsi, Mortz, Morz, Moschus, Mossi, Motzi, Mow, Mräz, Mrëz, Mrïz, Mrïëz, Mröz, Mrüz, Mrÿz, Möhrchen, Möre, Möru, Mötzchen, Mötzu, Pomfritzi, Poritz, Portitz, Ritze, Ritzi, Ritzo und Tietze



Beliebteste Doppelnamen mit Moritz

Ben-Moritz, Edmund-Moritz, Ernst-Moritz, Frank-Moritz, Friedrich-Moritz, Jan-Moritz, John-Moritz, Karl-Moritz, Moritz-Alexander, Moritz-Christian, Moritz-Emilian, Moritz-Finn, Moritz-Friedrich, Moritz-Kacper, Moritz-Lasse, Moritz-Manfred, Moritz-Maximilian, Moritz-Nepomuk, Moritz-Raphael und Moritz-Wilhelm


Das könnte dir auch gefallen