Let’s travel together.

Mira

Hier finden Sie alle Informationen zum weiblichen Vornamen Mira:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Mira (oder auch Meera) ist ein weiblicher Vorname, der auf verschiedene Wurzeln zurückgeführt werden kann. Zum einen hat er sich aus dem Kurznamen verschiedener Vornamen beginnend oder endend mit -mira-, wie zum Beispiel Miriam, Mirabella, Miranda, Mirella oder Palmira verselbstständigt. Zum anderen hat er indische Wurzeln, sowie Bedeutungen in verschiedenen Sprachen.

Im Hinduismus ist Mira Bai oder auch Meera Bai eine Prinzessin aus dem 16. Jahrhundert, die sich als Geliebte Krishnas sah. Sie prägte die Krishna-Mystik als geistliche Liebesdichterin.

Mira hat zudem folgende Bedeutungen:

  • „wunderbar, die Wunderbare“ vom lateinischen mira,us,um
  • “Ozean“ in sanskrit
  • “Frieden“ im Russischen und Slawischen
  • “Schau her“ im Spanischen
  • “Schicksal“ im Griechischen

Einige Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbücher drehen sich um sie, zum Beispiel „Mira – Himmlische Briefe für eine Prinzessin“ oder „Miras Welt: Engelshauch und Kaffeeduft“. Auch viele Orte, Flüsse und sogar ein Auto (Daihatsu Mira) tragen diesen Namen.

In Deutschland wird er seit den frühen Achtzigern in nennenswerten Zahlen an neugeborene Babys gegeben. Ab 2001 erlebte er einen anhaltenden Aufschwung. Seit dem findet man ihn regelmäßig in den Top 100 der beliebtesten Babynamen.


Herkunft

Griechisch
Indisch
Lateinisch
Russisch
Sanskrit
Slawisch

Namenstage

14. Januar

Männliche Form

Miro


Spitznamen

Milla, Mimi, Miri und Mirika



Beliebteste Doppelnamen mit Mira

Akane-Samira, Alyssa-Jesmira, Amina-Samira, Amira-Anastasia, Amira-Cheyenne, Amira-Isabell, Amira-Lee, Amira-Linda, Anna-Jamira, Arabella-Mira, Bärbel-Miranda, Bianca-Samira, Emira-Luna, Emy-Mira, Ina-Samira, Jessica-Samira, Leah-Samira, Leona-Samira, Louisa-Samira und Luna-Mira


Das könnte dir auch gefallen