Let’s travel together.

Michael

Hier finden Sie alle Informationen zum männlichen Vornamen Michael:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Michael ist ein biblischer Vorname, er war einer der vier Erzengel; auch der Schutzpatron des alten Deutschen Reiches. Der Name stammt aus dem Hebräischen und bedeutet „Wer ist wie Gott?“.

Michael ist ein populärer Name in vielen Ländern der Welt. In Deutschland fand der Name einer Theorie zufolge erste Popularität durch die byzantinische Gattin des deutschen Kaisers Otto II.
Im Mittelalter war der Name bereits in der Zählung 1481–97 auf Platz 8 der beliebtesten Vornamen in Bamberg.

1941 taucht der Name das erste Mal auf der Liste der häufigsten 35 männlichen Vornamen in Deutschland auf, stieg dann kontinuierlich bis 1955, als er erstmalig auf Platz 1 landete. Seit dem Jahre 2005 fällt die Beliebtheit allerdings wieder.

Auch in Amerika wird der Name oft verwendet. Manchmal auch als Mädchenname


Herkunft

Hebräisch

Namenstage

03. Februar
08. März
29. September
08. November

Weibliche Form

Michaela


Spitznamen

Mic, Mich, Micha, Michaé, Miche, Michel, Michi, Michl, Michle, Michu, Mick, Micki, Micky, Mika, Mikael, Mike, Mikel, Mikey, Miki, Mikie, Mikkes, Milka, Mille, Millo, Mimi, Mirchi, Mischa, Mischi, Mischka, Mitch, Mitchie, Mitchy, Much und Mucky



Beliebteste Doppelnamen mit Michael

Adolf-Michael, Adrian-Michael, Albert-Michael, Albrecht-Michael, Alex-Michael, Alexander-Michael, Alfred-Michael, Alois-Michael, Andre-Michael, Andreas-Michael, Andy-Michael, Anik-Michael, Anton-Michael, Arnd-Michael, Arne-Michael, Arnold-Michael, Axel-Michael, Ben-Michael, Benny-Michael und Bernd-Michael


Das könnte dir auch gefallen