Let’s travel together.

Matthias

Hier finden Sie alle Informationen zum männlichen Vornamen Matthias:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Kurzform des biblischen Namens Mattathias (griechisch) bzw. Mattithiah (hebräisch). Der Name bedeutet „Geschenk Gottes“ oder auch „Geschenk des Herrn“. Fälschlicherweise wird der Name Matthias oft mit Matthäus in Verbindung gebracht. Matthäus stammt aber vom griechischen Namen Maththaíos ab. Diese Unterscheidung zwischen Matthias und Matthäus gibt es jedoch nicht in jeder Sprache. So werden zum Beispiel Matthias und Matthäus im Englischen einheitlich mit Matthew übersetzt.

Im Neuen Testament ist Matthias der Name des Apostels, der durch das Los dazu bestimmt wurde, Judas Ischariot zu ersetzen.

Zwischen den 50ern und den 90ern war der Name in Deutschland sehr beliebt. Seit den 90er Jahren nahm seine Beliebtheit jedoch stetig ab. Er ist ebenfalls als Mathias, Mattis oder Mathis in den Toplisten zu finden.


Herkunft

Hebräisch

Namenstage

24. Februar
14. Mai

Weibliche Form

Mathilde, Mattea, Matthia und Matthäa


Spitznamen

Atze, Hias, Hirsel, Madde, Maddes, Maddo, Made, Maettes, Maetzzen, Matcek, Mathe, Mathi, Mati, Matsche, Matscher, Matschi, Matt, Matte, Matthe, Matthes, Mattheus, Matthi, Matthieu, Matthse, Matti, Mattis, Mattisch, Matto, Matz, Matze, Matzel, Matzematik, Matzi, Matzili, Matzomix, Matzos, Matzy, Maze, Motte, Mäd, Mäde, Mäth, Mätte, Mätthi, Mätthu, Mätti, Mätze, Mäx, Thasi, Theis, Theiß, Thias, Thiasi, Thieso, Thieß, Ties und Tisi



Beliebteste Doppelnamen mit Matthias

Alexander-Matthias, Arnd-Matthias, Arne-Matthias, Bernd-Matthias, Carl-Matthias, Christian-Matthias, Daniel-Matthias, Eike-Matthias, Florian-Matthias, Frank-Matthias, Franz-Matthias, Frieder-Matthias, Georg-Matthias, Günter-Matthias, Guntram-Matthias, Hans-Matthias, Hartmut-Matthias, Heinrich-Matthias, Herbert-Matthias und Hubert-Matthias


Das könnte dir auch gefallen