Let’s travel together.

Marlen

Hier finden Sie alle Informationen zum weiblichen Vornamen Marlen:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Marlen ist ein weiblicher Vorname und eine Variante von Marleen. Dieser Name wurde im Zweiten Weltkrieg bekannt durch das Lied „Lili Marleen“ von Lale Andersen. Einen erneuten Popularitätsschub erhielt der Name 1976 durch die gleichnamige Hitsingle von Marianne Rosenberg.

Marleen ist ein Doppelname, der sich aus Maria und Magdalena zusammensetzt. Einige Varianten wie z. B. Maleen haben allerdings nur den Ursprung Magdalena. Varianten von Marleen sind Marlén, Marlene, Marlène (französisch), Maleen, Malena, Marlena (polnisch), Malen, Marleene, Marleena und eben Marlen.

Der biblische Name Maria geht wiederum auf den hebräischen Namen Mirjam zurück und heißt so viel wie „die Wohlgenährte“. Magdalena wiederum kommt aus dem Aramäischen und meint im Ursprung eine Herkunftsbezeichnung „die aus Magdala Stammende“.

Es besteht auch die Möglichkeit, dass sich der Name aus Maria und Lena zusammensetzt. Lena ist dabei wiederum eine Kurzform von Magdalena, Helena oder Jelena. Im Lateinischen steht das Wort „lēna“ für Kuppeln. Lena ist somit die „Kupplerin“.


Herkunft

Deutsch
Hebräisch
Latein

Namenstage

27. Mai
22. Juli

Männliche Form

Marlon


Spitznamen

Lenchen, Lene, Leni, Maddl, Maddy, Mali, Malle, Malli, Marchi, Marle, Marlenchen, Marli, Marläy, Mary, Marylu, Meen, Mele, Mulle und Superlen



Beliebteste Doppelnamen mit Marlen

Aimee-Marlen, Ann-Marlene, Anna-Marlene, Anne-Marlen, Antje-Marlen, Carlotta-Marlene, Christa-Marlene, Ellen-Marlen, Eva-Marlen, Felizitas-Marlene, Greta-Marlen, Greta-Marlena, Heide-Marlen, Henrike-Marlene, Jenny-Marlene, Jolina-Marlen, Kim-Marlen, Lara-Marlene, Levia-Marlen und Lilli-Marlene


Das könnte dir auch gefallen