Let’s travel together.

Malia

Hier finden Sie alle Informationen zum weiblichen Vornamen Malia:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Malia ist die hawaiianische Variante von Maria. Als Name der Mutter Jesu ist der Name Symbol für reine und tiefe Liebe. Der Name Maria geht wiederum auf Mirjam zurück, welcher aramäischen bzw. hebräischen Ursprungs ist und der wohl in der christlichen Welt der am weitesten verbreitete weibliche Vorname ist.

Eine andere mögliche Herleitung bezieht sich auf das ägyptische Wort „mry“ = „die Geliebte“, im Sinne von die, welche geliebt wird.

Der Name Malia ist ebenfalls in Afrika sehr verbreitet und bedeutet auf Swahili „Königin“.

Malia gibt es auch als Familienname sowie in abgewandelter Form als Vorname: Malea, Maleah oder Maleia.

Malia steht ebenfalls für diverse Orte weltweit. Es gibt eine Vogelgattung namens Malia grata und auch einen Vulkan in Griechenland


Herkunft

Hawaiianisch

Namenstage

Männliche Form

Leider keine männlichen Formen vorhanden.


Spitznamen

Lia, Liechen, Lili, Linchen, Mal, Mali und Malili



Beliebteste Doppelnamen mit Malia

Amalia-Elin, Amalia-Fiona, Amalia-Helene, Amalia-Judith, Amalia-Laura, Amalia-Louisa, Amalia-Meriam, Amalia-Sibylle, Amalia-Sophie, Anna-Amalia, Katharina-Amalia, Kiana-Malia, Leni-Malia, Luzie-Maliah, Lyra-Maliah, Malia-Ann, Malia-Sol, Mara-Amalia, Maria-Amalia und Mia-Amalia


Das könnte dir auch gefallen