Let’s travel together.

Maja

0

Hier finden Sie alle Informationen zum weiblichen Vornamen Maja:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Maja ist ein Vorname mit vielen Ursprüngen und kann demnach mit verschiedenen Bedeutungen in Verbindung gebracht werden.

Im Lateinischen entstammt der Name dem Wort maius für „größer, höher“. Sowohl in der griechischen, als auch in der römischen Mythologie finden wir eine Maja. Sie ist die Göttin des Wachstums und der Fruchtbarkeit.

Der Name kann außerdem eine Koseform des biblischen Namens Maria, der Mutter Jesu und Symbols für Liebe und Reinheit, sein.

Auch im Altjapanischen ist der Vorname bekannt. Dort heißt Māya „Goldene Locke“. Im Arabischen bedeutet er Quelle oder Fluss. Auch im Hebräischen hat er diese Bedeutung, dort ist er die Kurzform von Maayan.

Māyā ist in Indien die Göttin der Illusion. Sie erschafft phantasievolle Welten.

In Schweden, Polen und der Schweiz ist der Name beliebt. In Deutschland wird er etwa seit Mitte der fünfziger Jahre vergeben. Seit Ende der Neunziger wird er immer populärer. Im neuen Jahrtausend ist er meist unter den 50 häufigsten Mädchenvornamen.

Eine besonders beliebte Namensträgerin dürfte die kleine Biene Maja, eine Zeichentrickserie mit einer Biene in der Hauptrolle, sein.


Herkunft

Griechisch
Hebräisch
Indisch
Japanisch
Lateinisch

Namenstage

Leider keine Namenstage vorhanden.

Männliche Form

Leider keine männlichen Formen vorhanden.


Spitznamen

Biene-Maja



Beliebteste Doppelnamen mit Maja

Emily-Maja, Giselind-Maja, Kim-Maja, Maja-Alexandra, Maja-Alia, Maja-Alice, Maja-Angelina, Maja-Bianca, Maja-Brigitte, Maja-Elena, Maja-Friederike, Maja-Helen, Maja-Hilke, Maja-Jane, Maja-Joleen, Maja-Jolie, Maja-Kalinka, Maja-Leena, Maja-Lena und Maja-Liliana


Das könnte dir auch gefallen