Let’s travel together.

Luisa

Hier finden Sie alle Informationen zum weiblichen Vornamen Luisa:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Luisa ist eine alternative Schreibweise des Namens Luise. Weitere Schreibweisen sind Louise, Louisa und Luisa. Er ist das weibliche Pendant zum französischen Louis. Dieser wiederum stammt ab vom altdeutschen Ludwig.

Der Name leitet sich ab aus den Worten hlut (berühmt, laut, stark) und wig (Krieg). Luisa ist somit eine „berühmte Kriegerin“ oder „starke Kriegerin“.

Im Altdeutschen taucht der Name als Aloisa auf und bedeutet „sehr weise“. Auch im Keltischen hat er diese Bedeutung.

Dieser Vorname hat eine lange Tradition mit altdeutschen Wurzeln. Viele Adelige und Herrscherinnen in Deutschland und Frankreich trugen diesen glorreichen Namen.

Der Name wird sehr häufig in Verbindung mit einem Zweitvornamen verwendet. Auch in anderen Ländern findet man ihn, beispielsweise in Spanisch sprachigen Ländern. Es sind viele Varianten des Namens bekannt, beispielsweise Louiza, Lovisa und Ludovica oder die Kurzformen Lulu, Ise und Lou.


Herkunft

Althochdeutsch
Französisch
Keltisch

Namenstage

15. März

Männliche Form

Luis und Ludwig


Spitznamen

Eluisa, Isa, Ise, Isi, Lia, Lieschen, Liesel, Lilli, Lily, Lis, Lisbeth, Lisi, Lisje, Lissi und Lissy



Beliebteste Doppelnamen mit Luisa

Ana-Luisa, Anna-Luisa, Anne-Luisa, Anni-Luisa, Camilla-Luisa, Charlotta-Luisa, Daniela-Luisa, Daria-Luisa, Davina-Luisa, Elena-Luisa, Ellen-Luisa, Elsa-Luisa, Emilia-Luisa, Emily-Luisa, Emma-Luisa, Emmi-Luisa, Erika-Luisa, Eva-Luisa, Hanna-Luisa und Hannah-Luisa


Das könnte dir auch gefallen