Let’s travel together.

Ludwig

0

Hier finden Sie alle Informationen zum männlichen Vornamen Ludwig:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Ludwig ist ein alter deutscher Vorname der sich aus den althochdeutschen Wörtern „hlut“ = berühmt, laut und „wig“ = Kampf zusammen setzt. Es gibt verschiedenste Abwandlungen von Ludwig u. a. Ludewig, Ludvig, Ludovico, Louis und der alte fränkische Königsname Chlodwig.

Da der Name bei Heiligen und Königen äußerst beliebt war, verbreitete er sich sehr schnell in den verschiedensten Formen in Europa.

Ludwig ist ein Vorname der gerne als alleiniger verwendet wird und nur selten mit einem Zweitnamen kombiniert wird.


Herkunft

Althochdeutsch

Namenstage

28. April
19. August
25. Oktober

Weibliche Form

Louise, Ludowika, Ludwiga, Ludovica und Ludwika.


Spitznamen

Lu, LuLu, Lud, Ludde, Luddi, Luddie, Lude, Ludi, Ludia, Ludlwig, Ludo, Ludowig, Lug, Luggi, Lui, Luigi, Luk, Luke, Luki, Lupig, Lupo, Lutz, Lutze, Udo, Vickerl, Wick, Wigg und Wiggerl



Beliebteste Doppelnamen mit Ludwig

Albert-Ludwig, Alexander-Ludwig, Bernd-Ludwig, Carel-Ludwig, Carl-Ludwig, Christian-Ludwig, Christoph-Ludwig, Claus-Ludwig, Damon-Ludwig, Ernst-Ludwig, Franz-Ludwig, Friedrich-Ludwig, Fritz-Ludwig, Georg-Ludwig, Günther-Ludwig, Hans-Ludwig, Hein-Ludwig, Heinz-Ludwig, Horst-Ludwig und Ingo-Ludwig


Das könnte dir auch gefallen