Let’s travel together.

Leni

Hier finden Sie alle Informationen zum weiblichen Vornamen Leni:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Leni ist eine Kurzform der weiblichen Vornamen Namen Magdalena, Helene und Elena. Auch für Lena wird er häufig als Spitzname verwendet.

Je nach Ursprung kann der Name also verschiedene Bedeutungen haben. Abstammend von der heiligen Maria Magdalena steht er als Ortsbezeichnung (Maria aus Magdalena“. Helene stammt vom griechischen Wort hele für „Schein, Glanz, Leuchten“. Steht Leni als Verniedlichung oder Koseform, könnte man auch „Sonnenscheinchen“ sagen.

Dieser Name war in Deutschland relativ selten. In den zwanziger Jahren tauchte er hin und wieder auf. 2005 sprang er plötzlich in die Toplisten der deutschen Namensstatistiken. Den Ausschlag dafür gab wahrscheinlich Heidi Klum, die ihre Tochter so nannte und über die zu jener Zeit medienwirksam berichtet wurde.


Herkunft

Altgriechisch
Biblisch

Namenstage

22. Juli
18. August

Männliche Form

Lenni und Lenny


Spitznamen

Lele, Lenche, Lenchen, Lene, Lenilein, Lenilen, Lenili und Lenschilein



Beliebteste Doppelnamen mit Leni

Eleni-Maria, Elenia-Susan, Eliani-Eleni, Enna-Leni, Jana-Leni, Leni-Alessa, Leni-Alice, Leni-Alissia, Leni-Amara, Leni-Amelie, Leni-Angel, Leni-Angeline, Leni-Annabella, Leni-Annabelle, Leni-Bella, Leni-Carla, Leni-Carlotta, Leni-Cecilia, Leni-Charlotta und Leni-Eleonore


Das könnte dir auch gefallen