Let’s travel together.

Karlotta

Hier finden Sie alle Informationen zum weiblichen Vornamen Karlotta:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Karlotta ist eine Verkleinerungsform des altdeutschen Namens Karl. Dieser bedeutet, abgleitet vom altdeutschen Wort karal „der Freie, der Tüchtige“ sowie auch „Mann“ oder „Ehemann“. Karlotta als Variante der französischen Namensversion Charlotte trägt außerdem die Verkleinerungssilbe -otte. Die Bedeutung von Karlotta ist also „die kleine Tüchtige, die kleine Freie“ oder aber auch „das kleine Karlchen“ bzw. „die kleine Karline“. So könnte Karlotta beispielsweise das Töchterchen von Karl sein. Eine häufiger gebräuchliche Schreibweise ist Carlotta.

Erst seit Ende der achtziger Jahre finden sich Karlottas in den deutschen Namensregistern. Seit dem stieg die Popularität des Namens langsam an. Seit etwa 1993 findet man ihn regelmäßig unter den 100 beliebtesten Vornamen für weibliche Babys. Es gab allerdings nie einen richtigen Hype um den Namen, sodass man kaum befürchten muss, mehrere Namensträgerinnen in einer Schulklasse anzutreffen.

Sie ist die Titelfigur in Claire Singers Kinderbüchern „Karlotta verzettelt sich“ und deren Nachfolgern. Auch im monatlichen Fantasy Comicmagazin „Magic Attac“, das 2003 eingestellt wurde spielte sie zusammen mit ihrem Freund als Knut und Karlotta ein quirliges Mädchen mit ihrem trotteligen Hausdrachen.


Herkunft

Althochdeutsch
Deutsch

Namenstage

17. Juli
04. November

Männliche Form

Carl, Carlos und Karl


Spitznamen

Karla, Karli, Lotta, Lottchen, Lotte und Lotti



Beliebteste Doppelnamen mit Karlotta

Karlotta-Elin, Karlotta-Michaela, Karlotta-Rabea, Lille-Karlotta und Olivia-Karlotta


Das könnte dir auch gefallen