Let’s travel together.

Josephine

Hier finden Sie alle Informationen zum weiblichen Vornamen Josephine:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Josephine ist eine Verlängerung von Josefa. Dieser ist das weibliche Pendant zum biblischen Vornamen Josef, dem Sohn Jakobs im Tanach. Übersetzt aus dem Hebräischen bedeutet er soviel wie „Gott vermehrt, Gott fügt hinzu“.

Im Deutschen kennt man sowohl die Schreibweise mit -ph-, als auch mit -f-, wobei Erstere etwas häufiger vorkommt. Namensträgerinnen müssen daher regelmäßig die Schreibung ihres Namens erklären. Der Name ist auch international sehr verbreitet und kennt daher viele weitere Varianten, Kurzformen und Kosenamen darunter Josefin, Josefina,Yosephine, Phine, Josette, usw.

Schon Ende de 19. Jahrhunderts wurden hierzulande viele neugeborene Mädchen so genannt. Bis in die dreißiger Jahre jedoch verlor der Name offenbar langsam seinen Reiz und verschwand aus den Geburtenstatistiken. 1983 tauchte er plötzlich wieder auf und gehört seit dem zu den 100 beliebtesten weiblichen Babynamen.

Ein bekannter Song mit dem Titel stammt von Chris Rea. Ein weiterer stammt von Billy Joel und ist auf dem weltberühmten Album Piano Man zu finden.


Herkunft

Biblisch
Hebräisch
Jüdisch

Namenstage

08. Februar
19. März
26. Oktober

Männliche Form

Josef


Spitznamen

Finchen, Fine, Fini, Jofi, Jojo, Jose, Josefinchen, Joselinchen, Josi, Josie, Josse, Josy, Phine, Sophie, Yoshi, Fina, Finette, Josette, Josina, Josl, Pepi, Phini, Fifi und Finika



Beliebteste Doppelnamen mit Josephine

Alexandra-Josephine, Alicia-Josephine, Amy-Josephine, Andrea-Josephine, Ann-Josephine, Celina-Josephine, Celine-Josephine, Cheyenne-Josephine, Emilia-Josephine, Emma-Josephine, Fabienne-Josephine, Fiona-Josephine, Frauke-Josephine, Jacqueline-Josephine, Jennifer-Josephine, Jill-Josephine, Jolina-Josephine, Jonna-Josephine, Josephine-Annabell und Josephine-Charlott


Das könnte dir auch gefallen