Let’s travel together.

Isabella

Hier finden Sie alle Informationen zum weiblichen Vornamen Isabella:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Isabella ist die italienische Variante des biblischen Namens Elisabeth. Dieser hat hebräische Wurzeln und bedeutet soviel wie „Gott ist Fülle, Gott schwört, die ewig Schöne“. Der Name enthält außerdem das Wort „bella“, das im Italienischen und Spanischen schön bedeutet.

Da der Name früher als Übersetzung galt, werden viele historische Personen mit dem Namen Elisabeth im Spanischen, Portugiesischen oder Italienischen in der jeweiligen Form, also Isabella, Isabelle, usw. geführt. Heutzutage gelten diese Varianten als eigenständige Namen, den im Laufe der Geschichte sehr viele Adelige trugen.

Isabella ist ein international beliebter Name mit entsprechenden Varianten, darunter zum Beispiel auch Izabella, Isabel, Isabelle, etc. In den USA stand er 2009 auf Platz 1 der beliebtesten Vornamen für neugeborene Mädchen. Auch in Großbritannien und Dänemark wird er häufig vergeben. In Deutschland findet man ihn seit Ende der Sechziger in nennenswerter Anzahl. Seitdem rangiert er regelmäßig zwischen den 100 und 200 beliebtesten Babyvornamen.

Die Comedian Harmonists besangen sie in ihrem Lied „die schöne Isabella aus Kastilien.


Herkunft

Biblisch
Hebräisch
Italienisch

Namenstage

22. Februar
29. März
12. Juni
16. September

Männliche Form

Leider keine männlichen Formen vorhanden.


Spitznamen

Bella, Bellachen, Belli, Bellinchen, Belly, Ella, Ellie, Isa, Isbeth und Isi



Beliebteste Doppelnamen mit Isabella

Claudia-Isabella, Elena-Isabella, Isabella-Alice, Isabella-Chantal, Isabella-Luise, Isabella-Marie, Isabella-Rose, Isabella-Simone, Isabella-Sophie, Isabella-Theres, Jette-Isabella, Jillian-Isabella, Johanna-Isabella, Katrin-Isabella, Leira-Isabella, Letizia-Isabella, Luisa-Isabella, Nina-Isabella, Paula-Isabella und Scarlett-Isabella


Das könnte dir auch gefallen