Let’s travel together.

Isabell

0

Hier finden Sie alle Informationen zum weiblichen Vornamen Isabell:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Isabell ist eine Variante von Isabella, einer Ableitung des biblischen Namens Elisabeth. Weitere Schreibweisen und internationale Varianten sind unter anderem Isabella (italienisch), Isabelle (französisch), Izabella (polnisch) oder Isabel. Früher wurde der Name als Übersetzung betrachtet, weshalb viele geschichtliche Persönlichkeiten im Deutschen als Elisabeth geführt werden und in anderen Sprachen in den jeweiligen Namensversionen wie Isabell. Inzwischen handelt es sich jedoch um eigenständige Namen.

Aus dem Hebräischen übersetzt bedeutet er soviel wie „Gott ist Fülle, die ewig Schöne, Gott schwört“. Der Name enthält auch das französische Wort belle, das mit „schön“ übersetzt wird.

Der Name ist international sehr beliebt. In Deutschland werden verschiedene Schreibweisen genutzt (mit einem oder zwei l oder auch endend auf -e oder -a).

Mitte des 20. Jahrhunderts fand der Name Einzug in Deutsche Geburtenregister. Seit dem steigt seine Beliebtheit langsam an. In den Achtzigern steig er von den beliebtesten 100 Babynamen auf in die Top 50, wo er auch heute noch regelmäßig zu finden ist.


Herkunft

Biblisch
Französisch
Hebräisch

Namenstage

Leider keine Namenstage vorhanden.

Männliche Form

Leider keine männlichen Formen vorhanden.


Spitznamen

Bella, Bellchen, Belle, Belli, Isa, Ischen, Ise und Isi



Beliebteste Doppelnamen mit Isabell

Amira-Isabell, Anastasia-Isabelle, Anna-Isabell, Anna-Isabelle, Chiara-Isabell, Claude-Isabelle, Claudia-Isabella, Denise-Isabell, Elena-Isabella, Elena-Isabelle, Felina-Isabell, Fiona-Isabell, Hanna-Isabell, Hilke-Isabell, Iljana-Isabell, Iris-Isabell, Isabell-Aaliyah, Isabell-Katharina, Isabell-Luna und Isabell-Marie


Das könnte dir auch gefallen