Let’s travel together.

Hanna

Hier finden Sie alle Informationen zum weiblichen Vornamen Hanna:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Der Name Hanna ist eine veränderte Schreibweise des Namens Hannah. Ursprung hat er in dem hebräischen Namen Channa, der weiblichen Schreibweise des Wortes chen, das Anmut oder Gnade bedeutet. Er kann auch eine Kurzform von Johanna sein.

Drei Frauen mit diesem Namen kommen in der Bibel vor. Hanna bzw. Hannah ist die Mutter des Propheten Samuel. Sie ist außerdem die Frau des Tobit und Mutter des Tobias aus dem Buche Tobit. Im neuen Testament ist sie die Witwe und Prophetin, die Jesus als den Erlöser erkennt. Ungeklärt ist, ob Anna, die Großmutter Jesu eine lateinische Ableitung des Namens ist.

In der jüdischen Religion erscheint der Name auch in der Geschichte des traditionellen Chanukka Festes.

In Deutschland findet man den Namen bereits seit einigen Jahrhunderten. Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts kam er aus der Mode. Ab den siebziger Jahren stieg seine Popularität langsam wieder an. In den 2000er Jahren heißen mehr und mehr Mädchen Hanna. Der Name taucht immer wieder in den Top Namenslisten auf, vor allem ab 2010. Auch in Österreich ist der Name sehr beliebt. Er wird häufig in Doppelnamen verwendet.


Herkunft

Biblisch
Hebräisch

Namenstage

30. Mai
26. Juli
08. Dezember

Männliche Form

Hannes und Hanno


Spitznamen

Hannachen, Hannette, Hanni, Hannie, Hannilein, Hannileinchen, Nanni und Hanka



Beliebteste Doppelnamen mit Hanna

Hannah-Sophie, Amelie-Johanna, Amy-Johanna, Andrea-Hanna, Anna-Johanna, Barbara-Johanna, Beate-Johanna, Cara-Johanna, Charlotte-Johanna, Charlotte-Rihanna, Cheyenne-Johanna, Christa-Johanna, Destiny-Hannah, Edda-Johanna, Emma-Johanna, Erika-Johanna, Esther-Johanna, Eva-Johanna, Franka-Johanna und Franziska-Johanna


Das könnte dir auch gefallen