Let’s travel together.

Eva

0

Hier finden Sie alle Informationen zum weiblichen Vornamen Eva:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Eva ist ein sehr alter und geschichtsträchtiger Name, der seinen Ursprung in der Bibel hat. Seine Bedeutung wird mit „Leben“ gleichgesetzt. Eva ist „die Leben spendende“. Dies passt zu ihr als Mutter der Menschheit.

Im Buch Genesis war sie die Frau Adams und die erste Frau auf Erden. Zusammen sind sie die Stammeseltern der Menschen. Durch den Verzehr der verbotenen Frucht des Apfels wurden die beiden aus dem Paradies vertrieben, der so genannte Sündenfall.

Der Name entspringt dem Hebräischen Namen Ḥawwāh (altes Testament), abgeleitet vom hebräischen Wort ḥaj für leben. Über das altgriechische Éva und lateinische Hava, Heva wurde er zu Eva. Es sind existieren jedoch weitere Theorien über die Bedeutung und Herkunft des Namens. Im Midrasch, der Auslegung religiöser Texte im Judentum wurde der Name mit einer Schlange in Verbindung gebracht (Aramäisch ḥewjā).

Als traditioneller Vorname, findet man schon im Mittelalter Aufzeichnungen von Evas, beispielsweise die heilige Eva von Lüttich aus dem 13. Jahrhundert. Spätestens seit der Reformation (16./17. Jh.) ist er in Deutschland weit verbreitet. Auch in jüngeren Jahren wird er durchweg oft vergeben. Im 20. Jahrhundert gehörte er in fast allen Jahren zu den 100 häufigsten Vornamen für neugeborene Mädchen und hält sich bis heute dort.

Auch international ist er weit verbreitet und es existieren viele Varianten. Im Deutschen finden wir auch die englische Form Eve, die oberdeutsche Evi oder die niederdeutsche Eveke. Weitere Namensvarianten sind unter anderem Havva (Türkisch), Eeva (Estnisch, Finnisch), Ewa (Polnisch) oder Jewa (Russisch). In Island, den Niederlanden und auch anderen Europäischen Ländern ist er derzeit ebenfalls sehr beliebt.

Ein Sprichwort um ihren Namen lautet „bei Adam und Eva anfangen“ und bedeutet soviel wie eine Erzählung ganz von Anfang an zu beginnen und nicht gleich auf den Punkt zu kommen. Man könnte auch sagen „beim Urschleim anfangen“. Auch das so genannte Evakostüm wurde nach ihr benannt. Es bezeichnet die Nacktheit, schließlich trug man auch im Paradies keine Kleidung (bis auf die Efeublätter in den traditionellen Darstellungen).


Herkunft

Altgriechisch
Biblisch
Hebräisch

Namenstage

04. Juni
24. Dezember

Männliche Form

Leider keine männlichen Formen vorhanden.


Spitznamen

Ave, Ev, Evalein, Evche, Evchen, Eve, Evi, Evia, Fay, Fee, Ivy und Yvi



Beliebteste Doppelnamen mit Eva

Andrea-Eva, Anja-Eva, Anke-Eva, Anna-Eva, Anne-Eva, Astrid-Eva, Aurora-Evangeline, Barbara-Eva, Brigitta-Eva, Christa-Eva, Claudia-Eva, Diana-Dzevad, Edith-Eva, Emmy-Eva, Erika-Eva, Erna-Eva, Eva-Alexandra, Eva-Angelica, Eva-Angelika und Eva-Anke


Das könnte dir auch gefallen