Let’s travel together.

Annabelle

0

Hier finden Sie alle Informationen zum weiblichen Vornamen Annabelle:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Annabelle ist eine Zusammensetzung von Anna und Isabelle. Beide sind hebräische Namen biblischen Ursprungs. Der Erste ist eine Ableitung von Hannah und bedeutet „die Begnadete“. Der Zweite ist die französische Form von Elisabeth und heißt „Gott schwört“.

Allerdings ist „belle“ auch das französische Wort für schön. Annabelle ist somit auch „die schöne Anna“ oder „die schöne Begnadete.

In Deutschland findet man auch die Schreibweise Annabell. Weitere Varianten sind Annabella, Annabel oder Anabel. Seit Ende der Siebziger wird der Name in Deutschland an neugeborene Mädchen vergeben. Im Laufe der Jahre wurde er auch etwas bekannter und tummelt sich regelmäßig unter den 100 bis 200 beliebtesten Vornamen. Allerdings war er nie so modern, dass in bestimmten Jahrgängen auffällig viele Frauen diesen Namen trügen.

Annabelle ist übrigens auch der Name eines 2014 veröffentlichten Horrorfilms um eine Gruselpuppe. 1972 besang Reinhard Mey eine gleichnamige Dame.


Herkunft

Französisch
Hebräisch

Namenstage

26. Juli

Männliche Form

Leider keine männlichen Formen vorhanden.


Spitznamen

Abby, Abell, Abi, Ann, Anna, Anni, Annie, Bella, Bellchen, Belle, Belli, Ella und Elle



Beliebteste Doppelnamen mit Annabelle

Angelina-Annabelle, Annabelle-Constance, Leni-Annabelle und Madeleine-Annabelle


Das könnte dir auch gefallen