Let’s travel together.

Amina

Hier finden Sie alle Informationen zum weiblichen Vornamen Amina:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Amina oder auch Aminah ist ein weiblicher Vorname, der vor allem im arabischen Raum und in der islamischen Welt sehr verbreitet ist. Nach dem altpersischen Ursprung bedeutet er „Prinzessin“ oder „Schönheit“. Im Arabischen ist Amina von „amin“ abgeleitet, was „ehrlich“ und „vertrauenswürdig“ bedeutet. Somit steht Amina bzw. Aminah für „die Gläubige“ oder „die Vertrauenswürdige“. Es wir aber auch öfter als „die Frau des Friedens und der Harmonie“ übersetzt.

In der islamischen Geschichte war Amina bint Wahb die Mutter des Propheten Mohammed. Sie war mit Abd Allah ibn Abd al-Muttalib verheiratet, welcher allerdings kurz vor der Geburt Mohammeds starb.

Im Türkischen gibt es noch die Variante Emine, in Westafrika Aminata sowie in Tschetschenien Aminat und Amnat.


Herkunft

Altpersisch
Arabisch

Namenstage

8. Juli

Männliche Form

Amin und Amino


Spitznamen

AMA, Ama, Amcik, Ame, Ami, Amii, Amin, AmindliBindli, Amma, Ammi, Amy, Armi, Armie, Ina, Miki, Mima, Mimi, Mine, Mina, Minchen, Minchi, Mine, Mini, Minnchen, Minne, Minni, Minnimie und Minou



Beliebteste Doppelnamen mit Amina

Amina-Daniela, Amina-Emilia, Amina-Joyce, Amina-Samira, Amina-Susanne, Aminata-Marie, Anna-Tamina, Felina-Tamina, Jamina-Elin, Johanna-Ramina, Lotta-Tamina, Luzy-Tamina, Merle-Amina, Mia-Amina, Pamina-Hanne, Sonka-Pamina, Tamina-Marion, Tamina-Selena und Tamina-Sophia


Das könnte dir auch gefallen