Let’s travel together.

Alex (männlich)

Hier finden Sie alle Informationen zum männlichen Vornamen Alex:

Statistik © Elterngeld.de (Quellenhinweise)

Namensbedeutung

Alex ist eine weit verbreitete Kurzform des Namens Alexander. Der Name kommt aus dem Griechischen („Aléxandros“). Der Name bedeutet dort so viel wie „Beschützer“ oder auch „Der die fremden Männer abwehrt“. Alex kam allerdings nicht wie die meisten Namen durch das Christentum nach Deutschland, sondern durch „Alexander der Große“, König von Makedonien. Um ihn geht es im sog. Alexanderroman, den damals vor allem Adlige gelesen haben und der Name deshalb in diesen Kreisen sehr beliebt war. Seit dem 20. Jahrhundert findet man den Namen Alex regelmäßiger in den Top100 Listen wieder. Seit den 1970er Jahren steht er jedoch regelmäßig weit oben in der Top25.

Der Name ist übrigens auch im Ausland sehr beliebt. Man findet ihn dort in der Variante Lekë (albanisch), Aleksa (bosnisch), Àlex (katalanisch), Alexis (englisch), Aleksi (finnisch), Alekos (griechisch), Alessio (italienisch) oder als Aleks (polnisch).

Funny: Mit dem Namen Alex lassen sich die Anagramme „Axel“ und „Lexa“ bilden.


Herkunft

Griechisch

Namenstage

3. Mai

Weibliche Form

Alexa


Spitznamen

Al, Ale, Alexi, Ali, Axel, Lex, Lexi, Xandi und Älu



Beliebteste Doppelnamen mit Alex

Aaron-Alexander, Adolf-Alexander, Albert-Alexander, Alex-Brian, Alex-Cheng, Alex-Günter, Alex-Justin, Alex-Michael, Alexander-Anton, Alexander-Boris, Alexander-Brunno, Alexander-Christian, Alexander-Christoph, Alexander-Daniel, Alexander-Dominik, Alexander-Dorian, Alexander-Erich, Alexander-Florian, Alexander-Franz und Alexander-Fynn


Das könnte dir auch gefallen