Let’s travel together.

10 Tipps für einen Regentag mit Kindern

Regentage stellen manchmal eine große Herausforderung dar. Du stehst vor der Frage, wie du die Kinder sinnvoll beschäftigen kannst. Idealerweise möchtest du deinen Nachwuchs sowohl geistig, als auch körperlich fördern und dabei darf der Spaß nicht zu kurz kommen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du für Unterhaltung sorgen kannst.

1. Eine Höhle bauen

Vielleicht kennst du es noch aus deiner Kindheit: In einer Höhle ist es einfach unheimlich gemütlich. Die Höhle ist mit den Kindern schnell gebaut. Du brauchst vier Stühle, große Decken oder Bettlaken und ein paar Wäscheklammern. Soll es ganz kuschlig werden, kann die Matratze aus dem Kinderbett als Grundlage dienen. Nun werden die Decken und Laken über die Stühle geworfen, durch die Klammern gesichert und die Höhle ist fertig. In der Höhle wird mit einer kleinen Lampe ein schummriges Licht geschaffen, bei dem sich Kekse perfekt essen und Geschichten vorlesen lassen.

2. Ein Picknick machen

Das Wetter lädt nicht gerade zum Picknick draußen ein? Es geht auch drinnen. Nimm dir mit deinen Kindern die Zeit und stöbert in der Küche, was es alles zum Picknick geben soll. Saft, Kekse, Brot, Obst und Gemüse werden gemeinsam vorbereitet. Pack alles in einen Korb und leg im Wohnzimmer oder dem Kinderzimmer Decke und Kissen aus. Lass die Kinder Essen und Trinken auf die Decke stellen und genieß die Zeit zusammen.

3. Kartoffelstempel

Ebenfalls ein Klassiker sind die Kartoffelstempel. Du brauchst:

  • Ein paar Kartoffeln
  • Ein Messer
  • Verschiedene Ausstechformen
  • Einen oder mehrere Pinsel
  • Papier
  • Fingermalfarben

Die Kartoffeln werden halbiert. Die Formen werden dann leicht in die Kartoffel gedrückt und dann wird die Form ausgeschnitten. Sterne, Herzchen und Bäume entstehen so schnell und ohne Aufwand. Die Kartoffelstempel werden mit Farbe bemalt und anschließend alles auf das Papier gedrückt. So entstehen zauberhafte Bilder.

4. Wonach schmeckt das?

Die Sinne der Kinder sind noch nicht besonders gut ausgeprägt, das gilt auch für den Geschmackssinn. Wenn deine Kinder gern aufregende Dinge probieren, dann mach doch ein Ratespiel. Stell eine kleine Auswahl an Lebensmitteln zusammen. Dann werden den Kindern die Augen verbunden, sie probieren und raten, um was es sich handelt. Verwenden kannst du beispielsweise:

  • Schokolade
  • Nüsse
  • Verschiedene Obstsorten
  • Joghurt
  • Eissorten

5. Einen Parcours bauen

Du brauchst nicht unbedingt viel Platz um einen Parcours zu bauen und hier für viel Bewegung zu sorgen. Kissen, Stühle, Bücherhaufen – es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, kleine Hindernisse aufzustellen, die dann hinter sich gebracht werden müssen.

6. Ein Besuch im Museum

Ihr müsst bei Regenwetter nicht den ganzen Tag zu Hause verbringen, sondern könnt die Zeit nutzen und in ein Museum gehen. Kinder sind grundsätzlich sehr interessiert an vielen Dingen und oft gibt es sogar spezielle Museen für Kinder.

7. Endlich mal wieder Zeit zum Puzzeln

Meist kommen Puzzles ein wenig zu kurz, denn sie brauchen natürlich ihre Zeit. Zeit ist aber genug da, wenn es draußen regnet und du auf der Suche nach Beschäftigung bist. Macht einen Wettbewerb. Jeder bekommt ein Puzzle mit der gleichen Anzahl an Teilen und dann wird geschaut, wer zuerst fertig ist. Nach der ersten Runde werden die Puzzles einfach weitergereicht. Die Kinder konzentrieren sich, haben Freude am Wettbewerb und lassen tolle Bilder entstehen.

8. Etwas gemeinsam backen oder kochen

Gemeinsam etwas kochen oder backen macht besonders viel Spaß. Für Kinder eignet sich vor allem das Arbeiten mit Teig. Ihr könnt zum Beispiel lustige Kekse oder Plätzchen mit Garnitur backen, aber auch einen Kuchen, Brot oder Pizza. Die Kinder können dabei ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

9. Tiefe Pfützen suchen

Frei nach dem Motto: „Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung“, lohnt es sich, die Kinder mit Regensachen und Gummistiefeln auszustatten und sich auf die Suche nach den größten Pfützen zu machen. Wer traut sich, in die nächste Pfütze zu springen? Wer schafft den Sprung hinüber? Auch bei Regen ist es für Kinder toll, wenn sie draußen aktiv werden können.

10. Das Kinderzimmer aufräumen

Das mag jetzt auf den ersten Blick gerade für Kinder nicht so aufregend klingen. Ihr könnt aber einen Event aus dieser Aktion machen. Sortiert gemeinsam die Spielsachen aus und findet ein Ordnungssystem, das für Kinder einfach zu verstehen ist. Schafft mehr Platz und nutzt diesen Platz auch gleich, indem ihr beispielsweise mit Bausteinen ein großes Haus baut oder euch für die Höhle aus Punkt 1 entscheidet.

Wenn sich der Regentag ankündigt, dann macht es Spaß, eine Familienversammlung einzuberufen und gemeinsam mit den Kindern aus verschiedenen Vorschlägen zu wählen. So lässt sich eine Liste zusammenstellen, an der jeder Freude hat.

Das könnte dir auch gefallen